Glossar Prävention und Training

Gerätegestützte Krankengymnastik

Zusammen mit den Therapeuten und Trainern trainieren Sie Ihrem individuellen Trainingsplan entsprechend auf unserer Trainingsfläche. Gerätegestützte Krankengymnastik unterstützt die Therapie der physiotherapeutischen Krankengymnastik.

Medizinische Trainingstherapie

Unter Aufsicht von Fachärzten und/oder Physiotherapeuten führen Sie anstrengende und auch belastende Übungen durch, die Ihre Beschwerden lindern sollen. Der Facharzt kann hierbei jederzeit medizinisch intervenieren und unterstützen.

NeuroKinetic Therapy

Die NeuroKinetic Therapy ist eine neue Therapieform und arbeitet mit dem Gegenspielerprinzip der Muskeln. Durch spezielle Tests wird das Ungleichgewicht der Muskelansteuerung identifiziert und anschließend durch gezielte Übungen korrigiert.

Arbeitern am Huber® 360

Am Huber® 360 ist individuelles neuromuskuläres Training möglich. Auf der mehrachsigen und motorisierten Plattform werden therapeutisch Bewegungsabläufe analysiert, korrigiert und trainiert.

MedX

Die computergesteuerten MedX-Geräte werten Ihre Beweglichkeit aus, damit unsere Therapeuten den auf Sie zugeschnittenen Trainingsplan erarbeiten können. Mit den funktionellen Zuggeräten trainieren Sie anschließend gezielt Ihre Lenden- und Halswirbelsäule.

Korrigierende Übungen

Mittels Functional-Movement-Screen untersuchen unsere Therapeuten Ihre Bewegungsmuster. Anschließend zeigen sie Ihnen Übungen, die Ihre Fehlhaltung und -bewegung korrigieren.

Five-Methode auf Basis der Biokinematik

Mit diesem variabel zusammensetzbaren Gerät wird individuelles Dehnen und Training bestimmter Körper- und Muskelpartien ermöglicht. Die zugehörige Trigger-Wand ist außerdem ideal dafür, selbstständig Verspannungen in den Muskeln durch gezielten Druck zu lösen.

Funktionelles Training

Im funktionellen Training beanspruchen Sie mehrere Gelenke und Muskelgruppen gleichzeitig. Diese Trainingsmethode spricht den Körper als Ganzes an und steigert Ihre Leistungen ganzheitlich.