Was genau sind Veneers und wo liegen ihre Vorteile?

Veneers bestehen aus 0,8 mm bis 2,0 mm dünnen Keramik-Verblendschalen, die bei Zahnsubstanzverlust auf die Frontzahnoberfläche angebracht werden. Aufgrund der geringen Dicke, anpassbaren Farbe sowie hervorragenden Lichtbrechung des Materials solcher Schalen wirkt das Endergebnis nicht nur ausgesprochen natürlich, auch die Ästhetik ist deutlich verbessert. Weiterer Vorteil solcher Veneers: Die natürliche Zahnhartsubstanz wird maximal geschont und nur die äußere Schmelzschicht beansprucht.

Da dieses minimalinvasive Verfahren eines der anspruchsvollsten zahnmedizinischen Behandlungen ist, sind wir stolz auf jahrelange Zusammenarbeit mit dem Zahntechnikermeister Alexander Bichler. Wir sorgen für die nötige Feinfühligkeit und Exaktheit bei dem Zusammenwirken von Zahnarzt und Zahntechniker und garantieren für ein optimales Ergebnis.

Bei einer solchen Therapie werden die betroffenen Zähne zunächst minimal beschliffen, bevor der Abdruck für die späteren Keramikschalen genommen wird.

Nachdem Zahntechniker, Zahnarzt und der Patient gemeinsam die ideale Farbe bestimmt haben, werden die Veneers im Dentallabor angefertigt und letztendlich eingesetzt.

Wer sich also für diese Keramik-Verblendschalen entscheidet, profitiert nicht nur von deutlichen optischen Verbesserungen, sondern auch von Langlebigkeit, Belastbarkeit und einer hervorragende Verträglichkeit, die wir gewährleisten. Dabei garantiert Ihnen auch unser eigenes Meisterlabor höchste Qualität und Ästhetik.

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung, wenn Sie mehr über das Einsetzten und die Pflege von Veneers erfahren möchten.