Beta Klinik bietet nun auch Botoxbehandlungen zur Bekämpfung von chronischer Migräne an

Onabotulinumtoxin A – kurz Botox genannt – ist vor allem für seinen Einsatz im Bereich von Anti-Aging-Verfahren bekannt geworden. Doch zeigen Studienergebnisse, dass Botox-Injektionen auch sehr gut gegen chronische Migräne helfen können. Die dafür nun auch offiziell zugelassene Therapie kann die Häufigkeit und die Intensität der Kopfschmerzen erheblich verringern. Seit Mitte Dezember bietet Dr. Judith Hoffmann, Neurologin und Leiterin der Kopfschmerzambulanz in der Beta Klinik, diese Behandlungsmethode für Migräne-Patienten als eine mögliche Therapieform mit an.

Eine chronische Migräne liegt per Definition vor, wenn Patienten über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten an mindestens 10 Tagen pro Monat Migräne haben. In diesem Fall könnte die Injektion von Onabotulinumtoxin A zu deutlicher Linderung der Beschwerden und damit zu Verbesserung der Lebensqualität führen.

Gerne beraten wir Sie über eine solche Therapieform. Rufen Sie uns zur Terminvereinbarung unter  0228 909075-0 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter hoffmann@betaklinik.de .

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare