Beta Klinik: Co-Autorenschaft bei renommiertem Facharztbuch

Der Kohlhammer-Verlag hat das große Referenz- und Facharztbuch zur klinischen Neurologie „Therapie und Verlauf neurologischer Erkrankungen“ in einer vollständigen Überarbeitung neu aufgelegt. Prof. Thomas Gasser, Chefarzt an der Beta Klinik Bonn, hat als Co-Autor zum Thema der spinalen Enge-Syndrome an der „Bibel“ der Neurologen im deutschsprachigen Raum mitgewirkt.

Sein Beitrag mit dem Titel „Spinale Engesyndrome“ befasst sich mit dem aktuellen Kenntnisstand und der Behandlungsmöglichkeiten bei degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule. Die Ursachen und Therapiemöglichkeiten einer der wesentlichen Wirbelsäulen-Erkrankungen werden übersichtlich für alle Ärzte, die sich mit Erkrankungen der Wirbelsäule befassen, aufbereitet.

Spinale Enge-Syndrome (Spinalkanalstenose, degenerative Veränderungen der Wirbelsäule) stellen einen der häufigsten Gründe für schwere neurologische Störungen wie Schmerzen, Lähmungen bis hin zur Querschnittslähmung dar. So ist die Abwägung zwischen konservativer und operativer Behandlung durch die Autoren klar umrissen.

Das Buch ist im Buchhandel oder beim Kohlhammer-Verlag unter

http://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/Medizin/Neurologie/Therapie-und-Verlauf-neurologischer-Erkrankungen-978-3-17-021674-7/

für 249 Euro erhältlich.

Einfaches CMYK

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare