Beta Klinik – Der Film (1)

Oft ist es schwer, sich ein erstes Bild von einer Klinik zu machen, wenn die Zeit und die Gelegenheit fehlen, sich die Klinik persönlich anzuschauen oder wenn es noch keine Erfahrungsberichte aus dem eigenen Umfeld gibt. Ein guter Anfang, um sich erste Impressionen zu verschaffen, ist ein kurzer Film, der die Räumlichkeiten, das Ambiente und das Leistungsspektrum der Klinik kurz beleuchtet. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass es innerhalb der nächsten Wochen einen solchen Film über die Beta Klinik geben wird.

Schon im letzten Jahr haben wir mit den Dreharbeiten begonnen. Eine besondere Herausforderung an das Filmteam von Primetime Cinematic und Coproducer Michael Stohldreyer vor Ort war, dass die Dreharbeiten die normalen Klinikabläufe nicht beeinflusst. Es sollte, soweit dies möglich ist, quasi unsichtbar gefilmt werden. Zum einen bedeutete dies, dass weder große Kameras, Lampen, Stative oder Kamerakräne eingesetzt werden konnten und zum anderen, dass auch die Anzahl der Filmschaffenden begrenzt sein musste.

Doch wie lässt sich einerseits eine hohe filmische Qualität gewährleisten und andererseits ein Minimum an Sichtbarkeit und Beeinflussung des Klinikpersonals sowie der Patienten und Angehörigen, wenn konventionelle Geräte aus Film und Fernsehen nicht benutzt werden können?

Erfahren Sie mehr zum Beta Klinik Film im nächsten Blog-Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare