Beta Klinik spendet beim Bon(n)Jour Cup 2017

An einem wechselhaften Juni-Wochenende schwangen zahlreiche Golfer dem markanten Wetter zum Trotz ihre Schläger für einen guten Zweck. Beim Bon(n)Jour Cup 2017 wurden insgesamt 13.000 Euro für die Kindernothilfe zusammengegolft. An den Start gingen engagierte Golferinnen und Golfer, darunter auch der Kardiologe der Beta Klinik Prof. Dr. Jörg-Otto Schwab und seine Frau Dr. Katjana Schwab. Beide erzielte ausgezeichnete Ergebnisse. Der erfahrene Kardiologe wurde für den „Closest to the Pin“ ausgezeichnet und seine Frau gehörte mit dem besten „Flight“ zum Sieger-Team.

Anstatt eines Startgelds wurden die Sportlerinnen und Sportler um eine Spende gebeten, die der Kindernothilfe zugutekommt. Auch die Beta Klinik, vertreten durch den Neurochirurgen und Geschäftsführer Prof. Dr. Thomas Gasser, beteiligte sich an dem Charity-Event mit einer Spende und verfolge das Turnier begeistert.

Sport verbindet auf vielen Ebenen. Neben wohltätigem Engagement kommt man mit den anderen Zuschauern und Sportlern ins Gespräch und tauscht sich aus. Auch Hans-Bernd Hensel, der den Cup als Sponsor unterstützt, war vor Ort. Der Geschäftsführer der Projektgruppe Renum hat unter anderem die Beta Klinik und das Rheinwerk 3, in dem ein Teil der BetaGenese Klinik und Beta Preventive Healthcare ihren Sitz haben, miterbaut.

Der fünfte Bon(n)Jour Cup, den zahlreiche Unternehmen der Region fördern, spielte mit 13.000 Euro doppelt so viele Spendengelder ein wie das Turnier im letzten Jahr.

Die Beta Klinik freut sich über den Erfolg des Turnieres und den hohen Erlös.