Beta Klinik stiftet Kölner Golfern Defibrillator

Wenn das Herz aussetzt oder sein Rhythmus gestört wird, kann ein Defibrillator Leben retten. Einen solchen tragbaren Lebensretter hat die Beta Klinik an Andy Clark von Clark´s Golfworld gespendet. Davon profitieren nicht nur die Besucher des Golfshops, sondern alle Sportler des Golf-Clubs Ford Köln und der Öffentlichen Golfanlage in Köln, die Clark betreibt.

media_httpwwwbetaklin_zmsdh

Michael Stohldreyer von der Beta Klinik überreicht Andy Clark (Clark´s Golfworld, Öffentliche Golfanlage in Köln) den Defibrillator

Immer wieder würde es vorkommen, dass ein Golfspieler auf dem Golfplatz umkippe und erste Hilfe benötige, so Clark. Wenn sich dann ernsthafte Herzprobleme einstellen, können wenige Minuten über das weitere Schicksal entscheiden. Nachdem ein Mitarbeiter außerhalb der normalen Öffnungszeiten persönlich davon betroffen war, stand für Andy Clark fest, dass ein Defibrillator angeschafft werden müsse. Über einen Bekannten gelangte er an die Beta Klinik, die sich kurzerhand entschloss ein neues Gerät zur Verfügung zu stellen, dass auch von Nicht-Medizinern bedient werden kann.

Das Besondere an diesem Defibrillator: er spricht mit dem Anwender und erklärt ihm Schritt für Schritt, was zu tun ist. Und er löst nur dann einen Stromimpuls aus, wenn das integrierte EKG erkennt, dass das Herz stillsteht oder aus dem Rhythmus geraten ist. So können selbst medizinische Laien zu Lebensrettern werden ohne das Risiko, einen Menschen durch die Stromstöße des Defibrillators zu gefährden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare