CIO – Centrum für Integrierte Onkologie

Das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO Köln Bonn), mehrfach von der deutschen Krebshilfe als Onkologisches Spitzenzentrum ausgezeichnet, ist Kooperationspartner der Beta Klinik und weiterer Kliniken. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit wird die stationäre und ambulante Versorgung von Krebspatienten konsequent weiterentwickelt und verbessert.

Stetige Verbesserung der Behandlung krebskranker Patienten

Die Universitätsklinken Bonn (UKB) und Köln (UKK) kooperieren bereits seit 2007 auf dem Gebiet der Krebsmedizin. Nun wurde die Zusammenarbeit auf die Beta Klinik Bonn und weitere Kliniken ausgeweitet. Das gemeinsame Ziel ist die stetige Verbesserung der Behandlung und Betreuung von Krebspatienten. Dies wird erreicht durch

  • eine Optimierung der interdisziplinären Zusammenarbeit der klinischen und diagnostischen Fächer im ambulanten und stationären Bereich.
  • eine umfassende psychoonkologische Betreuung der Patienten.
  • eine enge Verzahnung der klinischen Patientenversorgung mit der klinischen Forschung und der Option an aktuellen Therapiestudien teilzunehmen.
  • eine Diagnostik, Therapie und Nachsorge bösartiger Tumorerkrankungen auf der Grundlage aktueller Leitlinien.

Kompetenz durch Know-how-Transfer

Innerhalb des Kooperationsnetzes treffen sich die Ärzte regelmäßig zu sogenannten Tumorboards. Das sind fachübergreifende Expertenrunden, in denen gemeinsam Diagnose- und Therapiekonzepte für Patienten nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft festgelegt werden. Die Diagnostik, Therapie und Nachsorge erfolgt dabei nach definierten Leitlinien des CIOs (sogenannten Standard Operating Procedures, kurz SOPs). Diese Leitlinien, die regelmäßig gemeinsam überarbeitet und weiterentwickelt werden stellen für die Patienten eine Behandlung nach bewährten medizinischen Erkenntnissen sicher. Die Zusammenarbeit, die zudem gemeinsame Weiterbildungsmaßnahmen und Studien beinhaltet, stellt einen Meilenstein für die Behandlung von Krebspatienten dar: Dank der Kooperation unter dem Motto „Gemeinsam gegen den Krebs — Gemeinsam für das Leben“ wird eine ambulante und stationäre Versorgung der Krebspatienten auf höchstem Niveau möglich.