Das Beta Plus-Konzept – Multimodale Schmerztherapie

Multimodale Schmerztherapie – endlich wieder unbeschwert im Alltag

Schmerz ist eine ganz individuelle Sinneswahrnehmung. Sowohl das Schmerzempfinden als auch die daraus resultierende Belastung sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Dauerhafte – also chronische – Schmerzen führen zu enormen Einschränkungen im persönlichen Alltag. Biologisches,soziales und auch physisches Wohlgefühl geraten aus dem Gleichgewicht. Im Rahmen der Schmerztherapie des interdisziplinären Beta Plus Angebots der Multimodalen Schmerztherapie behandeln erfahrene Teams der Beta Klinik und BetaGenese Klinik akute und chronische Schmerzen – sei es nach einer Operation oder bei chronischem Schmerzleiden. Ein besonderer Behandlungsschwerpunkt besteht darin, das Schmerzgedächtnis, das Zentrum des chronischen Schmerzes, mit gezielten Übungen positiv zu beeinflussen.

Multimodale Schmerztherapie

Von akut bis chronisch: Schmerzen interdisziplinär behandeln

Der akute Schmerz ist meist ein Warnsignal und häufig Symptom einer zugrundeliegenden Erkrankung. Der chronische Schmerz hingegen hat seine Leit- und Warnfunktion verloren und sich verselbstständigt. Als Folge entwickelt sich eine Art Schmerzgedächtnis. Akute oder chronische Schmerzen können sogar ohne direkte organische Ursache, also Schädigung von Gewebe, entstehen, analog der Definition der „Internationalen Gesellschaft zum Studium von Schmerz (International Associationforthestudyofpain – IASP)” von 1986. Danach kann der chronische Schmerz an sich eine eigenständige Erkrankung darstellen.

Wie kann die multimodale Schmerztherapie helfen?

Die Multimodale Schmerztherapie behandelt unterschiedlichste Schmerzformen chronischer und akuter Natur. Hierzu zählen Kopfschmerzen, Rückenschmerzen oder andere Beschwerden des Bewegungsapparates sowie der sogenannte Phantomschmerz. Ablauf einer möglichen Behandlung:

  • Erstgespräch mit einem Schmerztherapeuten in der BetaGenese Klinik bei stationärer Aufnahme
  • Psychosomatische Aufnahmeuntersuchung
  • Neurologische Untersuchung
  • Funktionelle und strukturelle Analyse des Bewegungsapparates
  • Biofeedback-Diagnostik
  • Craniosacrale Diagnostik
  • Erstellung des Behandlungsplans

Darauf aufbauend ziehen wir bei Bedarf weitere ärztliche Experten hinzu und erstellen einen gemeinsamen Therapieplan, der auf Ihren persönlichen Schmerz zugeschnitten ist und ihn nachhaltig behandelt.

In interdisziplinären Teams arbeiten Spezialisten der Beta Klinik und der BetaGenese Klinik bestehend aus Schmerztherapeuten, Neurologen, Anästhesisten, Sportmedizinern, Physiotherapeuten sowie den in Frage kommenden Fachärzten wie Orthopäden oder Neurochirurgen, bei der multimodalen Schmerztherapie daran, den Schmerz in den Griff zu bekommen.

Hierbei werden die Ursachen des Schmerzes gesucht und individuelle, ganzheitliche Therapieformen symptomübergreifend entwickelt. In intensiven Gesprächen und auf Basis einer umfangreichen Untersuchung gehen die erfahrenen Schmerztherapeuten zusammen mit dem Patienten den Ursachen der Schmerzen auf den Grund und erarbeiten einen Therapieplan, der Schmerz und Schmerzgedächtnis gleichermaßen behandelt. Patienten erhalten damit ihre Lebensqualität Stück für Stück zurück.

Beta Plus Multimodale Schmerztherapie – Gebündelte Kompetenz, interdisziplinäre Teams und eine ganzheitliche individualisierte Behandlung Ihrer Schmerzen.