Hochmoderne Herzkatheter-Technologie in der Beta Klinik

Die Beta Klinikin Bonn verfügt über eine Herzkatheter-Technologie der modernsten Generation. „Wir sind in der Lage, nicht nur eine optimale Diagnostik anzubieten, sondern können auch interventionelle Verfahren auf höchstem Niveau durchführen“, betonen Prof. Dr. Jörg O. Schwab und Dr. Sven Hausen, gemeinsam in der Beta Klinik verantwortlich für die invasive Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin.Mittlerweile stellt der Eingriff über die Handgelenksarterie einen Standard dar, so dass die Untersuchung auch ambulant durchgeführt werden kann. Das heißt, ein stationärer Aufenthalt ist nicht zwingend notwendig.

In der Beta Klinik werden Patienten mit akuten und chronischen Herzerkrankungen mit diesem hochmodernen Katheter von Siemens untersucht. „Zu den Krankheitsbildern, die mit der Hilfe der Herzkatheteranlage behandelt werden, zählen unter anderem die Verödung von Herzrhythmusstörungen (Ablationen) sowie die Beseitigung von Durchblutungsstörungen des Herzens mittels moderner Stent-Technologien. Zudem werden hier Operationen von Herzschrittmachern und Defibrillatoren vorgenommen“, erläutert Prof. Dr. Jörg O. Schwab.

„Es können nun auch Patienten mit Durchblutungsstörungen in den Beinen (Schaufensterkrankheit) sowie an Schulter- Arm und Eingeweidearterien (z.B. Nierenarterien) behandelt werden. Dies eröffnet ein komplettes Spektrum der interventionellen Gefäßtherapie im Rahmen einer ganzheitlichen Patientenversorgung.“

 

Dr. Sven Hausen, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie

Vorteile für den Patienten

Die neue Technologie minimiert die Strahlenbelastung, der Patient ist wach und ansprechbar und kann die Untersuchung mitverfolgen. Der Befund und die Ergebnisse können somit direkt besprochen werden. Der Standardweg über die Handgelenkarterien minimiert medizinische Risiken. Der Patient kann zudem ambulant untersucht werden.

Mit der neuen Anlage können auch Patienten mit Durchblutungsstörungen in den Beinen (Schaufensterkrankheit) oder an anderen Stellen im Körper behandelt werden. Dies eröffnet ein komplettes Spektrum der interventionellen Gefäßtherapie im Rahmen einer ganzheitlichen Patientenversorgung.

Dr. Hausen und Assistentin vor Monitoren bei Herzkatheteruntersuchung

Über die Beta Kinik

Die Beta Klinik am Bonner Bogen ist eine internationale Privatklinik mit gegenwärtig mehr als 20 Fachrichtungen. 40 Ärzte und mehr als 100 medizinische Angestellte realisieren auf universitärem Niveau und mit großem Engagement die Philosophie der Beta Klinik: Im Mittelpunkt steht der Mensch. Die Klinik verfügt unter anderem über eine voll ausgestattete OP-Abteilung, eine Angiografie- und Interventionsabteilung, einen Aufwachraum mit Intensivbehandlungsmöglichkeiten, alle gängigen diagnostischen Verfahren (MRT, FMRI, Spiral CT, Myelografie, Angiografie, Mammographien etc.) sowie über eine umfassende stationäre Versorgung.

Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre Katheteruntersuchung in Bonn

Wir freuen uns über Ihre Terminanfrage. Nutzen Sie dafür einfach unser Anfrageformular. Ihre Antwort erhalten Sie in der Regel innerhalb eines Werktags. Natürlich können Sie unsere Ärzte auch direkt kontaktieren.

Prof. Dr. med. Jörg Otto Schwab

Kardiologie & Interventionelle Kardiologie, Rhythmologie & Intensivmedizin

Joseph-Schumpeter-Allee 15
53227 Bonn

E-Mail: joerg.schwab@betaklinik.de
Durchwahl: +49 (0)228 90 90 75 730
Zentrale: +49 (0)228 90 90 75 0
Fax: +49 (0)228 90 90 75 611

Dr. med. Sven Hausen

Kardiologie & Interventionelle Kardiologie, Angiologie & Interventionelle Angiologie

Joseph-Schumpeter-Allee 15
53227 Bonn

E-Mail: sven.hausen@betaklinik.de
Durchwahl: +49 (0)228 90 90 75 736
Zentrale: +49 (0)228 90 90 75 0
Fax: +49 (0)228 90 90 75 11

Ihr Kardiologe in Bonn

Prof. Dr. med. Joerg Otto Schwab

Kontakt speichern

Ihr Kardiologe & Angiologe in Bonn

Kontakt speichern

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment