Infusions- und Injektionstherapien

Orthomolekular-Therapie

Der menschliche Körper ist auf eine ausgewogene, vitamin- und mineralienhaltige Ernährung angewiesen, damit sich jeden Tag die Zellen gesund erneuern können, das Immunsystem stabil bleibt und er gut mit den alltäglichen Belastungen zurechtkommen kann. Wenn dies nicht gewährleistet ist, können sich Mangelzustände einstellen, die über Jahre hinweg zu schweren Erkrankungen führen können.

Diesem bestehenden Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen können wir mit Hilfe der Orthomolekular-Therapie entgegenwirken. Bei der Orthomolekular-Therapie werden verschiedenste Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe in einer hohen Dosierung verabreicht, sodass die Inhaltstoffe nicht nur eine Art Nahrungs-Ergänzung sind, sondern die Wirkung eines Medikamentes haben.

Dies geschieht in Form von Infusionen und Oralen unterschiedlicher Zusammensetzung. Je nach individuellem Bedarf des Patienten.

Biomolekulare Therapie

Die Biomolekulare Therapie ermöglicht eine gezielte Regeneration und Revitalisierung alters- oder krankheitsbedingt geschädigter Zellverbände oder Organe. Ebenso ist sie eine sehr gute Maßnahme, um solchen Erscheinungen entgegenzuwirken oder vorzubeugen.

Durch die Anwendung unterschiedlicher Präparate ist eine gezielte Behandlung von Erkrankungen oder Mangelerscheinungen verschiedener Gewebe oder Organsysteme möglich.
Sehr sinnvoll ist auch die präventive Anwendung in Form einer jährlichen Kurbehandlung zur Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit, und um das körpereigene Abwehrsystem zu stärken und somit Erkrankungen und vorzeitigen Alterungserscheinungen vorzubeugen.

Die Basistherapie beinhaltet immer eine Entgiftung, mit Entsäuerung und Aktivierung der Leberfunktion, als Entgiftungszentrale des Körpers, insbesondere bei schulmedizinischer Behandlung wie Chemotherapie, Umstellung der Ernährung und eine seelische Umstimmung (Änderung des bisherigen Lebensstils, Lösen von seelischen Verletzungen und Blockaden).