Moderne Medizin zum Anfassen: Info-Nachmittag für die ProBaskets

Was tun bei Sportverletzungen? Die Beta-Klinik-Spezialisten Dr. med. Daniel Sattler, Dr. med. Markus Klingenberg und Dr. med. Christoph Manka haben Mitgliedern des Vereins ProBaskets e.V. Bonn an einem Info-Nachmittag die Möglichkeiten der modernen Medizin und Sportmedizin nähergebracht.

Als Kooperationspartner der Telekom Baskets vertritt die Beta Klinik, die durch die drei Mediziner repräsentiert wurde, auch deren Standpunkt, den Sportlernachwuchs so früh und umfassend wie möglich zu fördern. Darum unterstützt Dr. Daniel Sattler als Mitglied des ProBaskets e.V. die Telekom Baskets Bonn aktiv dabei, die Jugendmannschaften im Basketball vorwärts zu bringen und lud zusammen mit seinen medizinischen Kollegen zum Info-Nachmittag ein.

Schnelle Diagnostik für eine umfassende Therapie

Die Spezialisten aus den Fachbereichen Plastische und Ästhetische Chirurgie, Radiologie und Neuroradiologie, Orthopädie und Sportmedizin wissen aus ihrem Arbeitsalltag, wie schnell eine Verletzung, gerade bei einem körperbetonten Sport, passiert ist. Schnelle Reaktionszeiten sind auch in der Medizin maßgeblich. Die Kombination aus High-end-Technik und großem Fachwissen ermöglicht es den Ärzten der Beta Klinik zügig die richte Therapie zu erarbeiten und so eine lange Verletzungszeit sowie Folgeschäden zu verhindern. Am 7. Juli 2017 empfingen die Mediziner der Beta Klinik daher eine Gruppe der ProBasekts, um ihnen den Weg von der Verletzung zurück zum Sport vorzuführen.

Beta Klinik inside – Einblicke in moderne Diagnoseverfahren

Nach einem kurzen Vortrag über die Verletzungen und wie man sie richtig behandelt, ging es zum Look and Feel durch die Beta Klinik. Die Nachwuchssportler haben zusammen mit Dr. Christoph Manka, radiologischer Spezialist für den Bewegungsapparat, moderne bildgebende Verfahren kennengelernt. Besonders viel erfuhren die Jugendlichen über die Funktionsweise des Magnetresonanztomographen (MRT) in Bonn bei der Diagnostik von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Sportler bewegen sich viel, neben der guten Beinarbeit gehören auch die Hände zu den wichtigsten Instrumenten des Basketballers – ebenso wie bei einem Arzt. Durch hochauflösende bildgebende Verfahren können Verletzungen der Hand genau identifiziert und anschließend behandelt werden. Als Spezialist für Handchirurgie ist Dr. Daniel Sattler ein erfahrener Operateur und Spezialist, wenn es um die unterschiedlichen Formen und Therapien bei Handverletzungen geht.

Richtige Rehabilitation: Nach der Therapie wieder fit werden

Genau wie ihre sportlichen Vorbilder haben die Jugendlichen im Physiotherapie, Sport- und Reha-Bereich der Beta Klinik innovative Trainings- und Screening-Methoden und Geräte kennengelernt.  Zusammen mit dem Physiotherapeuten, Patrick Schmitz der Beta Sport und Reha, der selbst Basketballspieler ist, haben die ProBaskets den Huber 360 ausprobiert. Außerdem zeigte ihnen Sportmediziner Dr. Markus Klingenberg mit gezielten Übungen, wie sie ihre Handkraft messen können und ließ sie die Magnetfeldtherapie ausprobieren. Er gewährte ihnen außerdem Einblicke, in die funktionelle sportmedizinische Diagnostik.

Wir hoffen, dass die Jugendlichen genauso viel Spaß in der Beta Klinik hatten, wie es uns freute, sie begrüßen zu dürfen.