Neu: Orthopädische Knie- und Hüftsprechstunde in der Beta Klinik – Endoprothetik Knie und Hüfte

Viele unserer Patienten in der radiologischen Praxis kommen mit Knie- und Hüftbeschwerden zu uns, deren Ursache wir in unserem offenen MRT nachgewiesen haben. Nicht selten sind Hüft- oder Kniegelenke durch Arthrose verändert bzw. durch Verschleiß so stark geschädigt, dass Physiotherapie oder beispielsweise Hüftinfiltrationen auf Dauer keine langfristige Besserung verschaffen können. Da die Belastbarkeit der Knie- und Hüftgelenke immer weiter zurückgeht, die Beschwerdehäufigkeit ansteigt und die Beschwerden immer schlimmer werden, sinkt auch die Lebensqualität enorm.

Aus diesem Grund bieten wir immer mittwochs von 9-12 Uhr eine Hüft- und Kniesprechstunde an, die von Peter Braun, Facharzt für Orthopädie, gehalten wird. Das Spezialgebiet von Herrn Braun sind künstliche Hüft- und Kniegelenke, sogenannte TEP, Total-Endoprothesen. Nach einer umfassenden Untersuchung, Bewertung von Vorbefunden, MRT-/CT- und Röntgenbildern wie auch der persönlichen Lebenssituation entscheidet Herr Braun mit Ihnen zusammen, wie Ihnen am besten geholfen werden kann.

Bei einem TEP-Eingriff wird das stark geschädigte Gewebe/Gelenk, das die Beschwerden verursacht, entfernt und durch ein künstliches Gelenk ersetzt. Nach der Operation ist es wichtig, eine speziell abgestimmte Physiotherapie zu durchlaufen, um Gelenke, Sehnen, Bänder und Muskulatur zu mobilisieren, zu stärken und auf kommende Belastungen langfristig und schonend vorzubereiten. TEP-Patienten gelangen auf diese Weise häufig ein großes Stück Ihrer Lebensqualität zurück.

Knie- und Hüftsprechstunde
Peter Braun, Facharzt für Orthopädie spezialisiert auf Endoprothetik im Bereich Knie und Hüfte

Mittwoch 9-12 Uhr
in der Beta Klinik

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare