Neuer 3D C-Bogen erlaubt verbesserte Diagnostik während der OP

Die Beta Klinik ergänzt ihre intraoperativen Durchleuchtungsgeräte, sogenannte C-Bögen, jetzt um ein weiteres Siemens-Modell. Das SIREMOBIL® Iso-C 3D spiegelt den neuesten Stand der Technik wider und erlaubt noch präzisere Bilder mit hoher Auflösung von Wirbelsäule und Gelenken. So können nun auch Becken, Hüfte und Wirbelsäule mittels dieses Systems auch intraoperativ dreidimensional dargestellt werden. Dieses System, in Kopplung mit einem Neuronavigationssystem, reduziert zudem die intraoperative Strahlenbelastung.
Prof. Dr. Thomas Gasser: „Als private Klinik für Kopf- und Wirbelsäulen- und Gelenkchirurgie ist es unser Anliegen, unseren Patienten stets den neusten und besten Stand der Technik anbieten zu können. Der neue 3D-C-Bogen wird uns während verschiedener Eingriffe zusätzliche wertvolle Informationen – beispielsweise über den perfekten Sitz eines Implantats – übermitteln können. Das hilft auch mir als Operateur, noch bessere Ergebnisse zu erzielen.“

siemens_iso-c3d

Auf dem neusten Stand der Technik: Das SIREMOBIL® Iso-C 3D ergänzt ab März die beiden bereits vorhandenen C-Bögen in der Beta Klinik. Bildquelle: www.eupl.com.tw

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare