Neuigkeiten 2012

Das Jahr 2012 startete für die Beta Klinik mit vielen Neuerungen:
Im Dezember 2011 wurde Prof. Dr. Jürgen Reul beim 11. Kongress der „World Federation of Interventional and Therapeutic Neuroradiology“ (WFITN) in Kapstadt (Südafrika) zum Präsidenten gewählt. Diese international wissenschaftliche Organisation widmet sich der Weiterentwicklung der interventionellen und therapeutischen Neuroradiologie.

Im Hightech-Bereich der Beta Klinik gab es ebenfalls eine Neuerung.
Der Computertomograph (CT) wurde mit dem Siemens SOMATOM Sensation 64 ersetzt. Das CT bietet schnelle Scan-Zeiten, eine sehr hohe Bildauflösung, eine Strahlenbelastungsreduktion und ist vor allem für Untersuchungen des Herzens und der Herzkranzgefäße geeignet.

Seit Januar 2012 verstärkt Dr. med. Paul Stracke das Ärzteteam in der Gemeinschaftspraxis an der Beta Klinik für Neuroradiologie, Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Kinderradiologie, Neurochirurgie und Sportmedizin.
Dr. Stracke ist Radiologe und Neuroradiologe und darüber hinaus ein sehr erfahrener Interventionalist.
Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der methodischen Entwicklung der funktionellen Magnetresonanztomographie und in der Entwicklung modernster neuroradiologischer Therapieverfahren. Er ist wissenschaftlicher Berater und Proctor für mehrere namhafte Hersteller neuroradiologischer Implantate.

Am 25. Januar fand in der Beta Klinik das 1. Bonner Neurologie-Forum statt. „Migräne und vasogene Kopfschmerzen – vom Medikament zur OP“ war das Thema der Veranstaltung.
Referenten waren Prof. Dr. Volker Limmroth (Klinikum Köln-Merheim) und Prof. Dr. Thomas Gasser (Beta Klinik).
Mit ca. 30 Fachärzten für Neurologie war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare