Neuroradiologen-Kongress verzeichnet Teilnehmerrekord

Die Präsentationen einer der bedeutendsten Veranstaltungen für interventionelle Neuroradiologie, der WFITN (World Federation of Interventional and Therapeutic Neuroradiology), sind nun auf der Homepage der Organisation unter www.wfitn.org abrufbar.

Der Kongress unter der Schirmherrschaft der WFITN (Präsident Prof. Dr. Jürgen Reul, Chefarzt der Beta Klinik Bonn) findet seit mehr als 25 Jahren in Val d’Isère, Frankreich, statt und ist für interventionell tätige Neuroradiologen und Neurochirurgen eine der wichtigsten Veranstaltungen im Jahr.

In diesem Jahr konnte das internationale ABC- und WIN-Seminar (Anatomy-Biology-Clinical Correlations/Workshop Interventional Neuroradiology) einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen.  Neben dem Schwerpunktthema  „Die Insel und die Sylvische Fissur“ wurden aktuelle Forschungsergebnisse, schwierige Behandlungsfälle und neue technische Entwicklungen diskutiert.

Prof. Reul, der der WFITN seit 2011 als Präsident vorsteht: „WIN ist das für mich wichtigste Neuroradiologen-Treffen überhaupt. Hier werden alle relevanten Arbeitsergebnisse dieser Fachrichtung präsentiert. Wer in Val d’Isère dabei ist, kennt auch den aktuellen Stand der Forschung. Der interdisziplinäre internationale Austausch unter Experten ist für uns unverzichtbar.“

val_d_isere_2013_

Prof. Dr. Jürgen Reul (erste Reihe mit rot-grünem Schal) , Chefarzt in der Beta Klinik und Präsident der WFITN , freut sich über einen neuen Teilnehmerrekord: Nie zuvor war der jährliche Neuroradiologen-Kongress in Val d’Isère besser besucht als 2013. Foto: WFITN

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare