Strahlentherapie

Strahlentherapie

Beim Konzept der brusterhaltenden Therapie ist die Bestrahlung, auch Radiotherapie genannt, der gesamten Brust unerlässlicher Bestandteil. Heutzutage gelingt es, die Strahlen gezielt und unter größtmöglicher Schonung von gesundem Gewebe gegen Tumorzellen einzusetzen. Vorgehen Grundsätzlich gilt für die postoperative Bestrahlung, dass sie nach abgeschlossener Wundheilung, jedoch spätestens 6-8 Wochen nach der Operation beginnen sollte. Die Standardbehandlung…

Weiterlesen

Therapie Gynäkologie und Senologie

Individuelle Therapie bei: bösartigen Brusterkrankungen (Mammakarzinom) gutartigen Brusterkrankungen (z. B. Fibroadenom, Zysten) gutartigen gynäkologischen Erkrankungen (z. B. Myome, Endometriose, Verwachsungen, Eierstockzysten, Gebärmutterentfernung) bösartigen gynäkologischen Erkrankungen (z. B. Gebärmutterhals-, Gebärmutter- oder Eierstockkrebs) Operationen bei ungewolltem Urinverlust (Harninkontinenz) Schwerpunkt: Behandlung von Brusterkrankungen, insbesondere Brustkrebs (Mammakarzinom) Operative Verfahren BET (brusterhaltende Operation) Mastektomie/Ablatio Sentinel-Lymphknoten-Biopsie (SNB) Axilladissektion Systemische (medikamentöse) Therapie…

Weiterlesen