Vorsorge, Vorsorgeuntersuchungen & Check-up (Teil 1/5)

Da in der Beta Klinik dank des Zentrums für Päventivmedizin und der radiologischen Praxis auch umfangreiche Vorsorgeuntersuchungen angeboten werden, werden sich dieser und 4 folgende Blog-Artikel mit dem Thema Check-up beschäftigen.

Zunächst sollte die Frage geklärt werden, was ein Check-up überhaupt ist, da wir in der Klinik immer wieder danach gefragt werden und Patienten und Interessenten hier oft etwas ratlos sind. Ein Check-up ist eine umfangreiche Vorsorgeuntersuchung. Hier liegt ein großer Unterschied zu Untersuchungen, die akut medizinisch notwendig sind.

Ein Anlass für eine akut, also im Moment medizinisch notwendige Untersuchung wären bspw. Schmerzen im Bein direkt nach einem Skiunfall. Hier werden Ärzte zunächst in einem persönlichen Gespräch klären, welche Beschwerden Sie haben, wie es zu den Beschwerden gekommen ist, Sie abtasten (und somit klinisch untersuchen) und dann zum Beispiel zum Röntgen schicken, um zu überprüfen, ob etwas gebrochen ist.

Bei einer Vorsorgeuntersuchung besteht die akute Notwendigkeit, eine Untersuchung durchzuführen, nicht. Denn sie wird beschwerdeunabhängig durchgeführt und dient in erster Linie dazu, frühzeitig Erkrankungen und Risiken aufzudecken, um diesen Erkrankungen und Risikofaktoren in einem möglichst frühen Stadium mithilfe eines Maßnahmenplans vorbeugen bzw. entgegenwirken zu können. Die Vorsorgeuntersuchung ist präventiv, die medizinisch akut notwendige Untersuchung kurativ. Die Frühentdeckung von schwerwiegenden Erkrankungen oder Risiken z.B. in Bezug auf Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs, den häufigsten Todesursachen in Industrieländern, ist deshalb so wichtig, da die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung in der Regel umso größer sind, je früher Anzeichen entdeckt werden.

Dennoch werden die Kosten für eine umfangreiche Gesundheitsvorsorgeuntersuchung, also einen Check-up nicht ohne Weiteres in jedem Fall übernommen.

Lesen Sie im nächsten Blog-Beitrag mehr zu Vorsorgeprogrammen, entstehenden Kosten und Kostenübernahmen durch private Krankenkassen.

Informationen zum Beta Check Gesundheitsvorsorge oder schreiben Sie uns eine Mail an check@betaklinik.de.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare