Schlafmedizin und -diagnostik

Modern und flexibel – Schlafdiagnostik in der Beta Klinik

Schlaf ist wichtig und gesund, um sich zu regenerieren. Wer nachts nicht genügend schläft, kann dadurch krank werden. Denn um erholt und ausgeschlafen zu sein, sind durchschnittlich sechs bis acht Stunden tiefer Nachtschlaf notwendig. Anhand der hierbei bis zu fünf durchlaufenen Schlafzyklen können die Schlafqualität und -gesundheit gemessen werden. Das interdisziplinäre Konzept der Spezialisten von Beta Sleep um Katharina Diamantis arbeitet mit modernsten Apparaten und Verfahren sowie in enger Absprache mit den Spezialisten aus den Fachgebieten Neurologie und Schlafmedizin daran, diese Erholung wiederherzustellen.

Im Rahmen einer detaillierten Schlafdiagnostik mit umfassenderPolysomnographiekönnen je nach Krankheits- oder Erschöpfungszustand folgende Parameter gemessen, dokumentiert und ausgewertet werden. Diese Messungen entsprechen dem Standard der American Academy of Sleep Medicine (AASM).

  • Hirnstrombild (EEG)
  • Herzrhythmus (EKG)
  • Sauerstoffgehalt des Blutes (Pulsoxymetrie)
  • Körpertemperatur
  • Atemfluss (Mund und Nase)
  • Atmungsbewegung
  • Muskelspannung (EMG)
  • Beinbewegung
  • Augenbewegung (EOG)
  • Körperlage
Einer Schlafdiagnostik geht in jedem Fall ein intensives Anamnesegespräch voraus. Hier bespricht Katharina Diamantis mit den Patienten ihr Schlafverhalten, die auftretenden Probleme sowie das allgemeine Befinden.

Anschließend wird gemeinsam das weitere Vorgehen ausgearbeitet sowie die Art und Weise der Schlafuntersuchung. Das mobile Schlaflabor der Beta Sleep ermöglicht es Patienten, sowohl in der Klinik als auch im benachbarten Hotel Kameha Grand oder Zuhause untersucht zu werden.

Anschließend an die Schlafdiagnostik sind folgende Therapieelemente möglich, um die nächtliche Unruhe zu behandeln und den Schlaf zu verbessern:

  • Lichttherapie
  • Medikamentöse Behandlung
  • Bewegungs- und Entspannungstherapie
  • Psychotherapie, Kognitive Verhaltenstherapie
  • Botox-Therapie bei Zähneknirschen
  • Protrusionsschienen
  • CPAP-Therapie
  • Operative Erweiterung der Atemwege