Gynäkologe an der Beta Klinik in Bonn

Hero Bild Frauenarzt Daniel Gantert Bonn

Gynäkologische Facharztpraxis mit dem Schwerpunkt gynäkologische Endoskopie (ambulante und stationäre Operationen)

Dr. Daniel Gantert ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Seit 2012 hat er als Oberarzt im Bereich operative Gynäkologie gearbeitet und sich stets weiter auf die gynäkologische Endoskopie spezialisiert. Zuletzt war Dr. Gantert an der Frauenklinik des Unversitätsklinikums Düsseldorf als Oberarzt und Bereichsleiter für minimal-invasive Chirurgie tätig.

Anfang 2022 übernahm er die Leitung der gynäkologischen Praxis an der Beta Klinik Bonn. Frauenarzt Dr. Gantert hat seinen klinischen Tätigkeitsschwerpunkt insbesondere in den Bereichen:

Portraitbild Gantert Gynäkologe Bonn

Liebe Patientin,
für Ihr Anliegen nehme ich mir viel Zeit!

Zunächst sprechen wir in einer professionellen und vertrauensvollen Atmosphäre über den Grund Ihres Besuchs. Es ist mir wichtig, Ihr Anliegen, Ihre Behandlungswünsche und Vorstellungen von Anfang an zu kennen. Nach einigen Fragen zu Ihrer medizinischen Vorgeschichte folgt dann die gynäkologische Untersuchung. Im Anschluss besprechen wir die Befunde und erörtern gemeinsam das weitere Vorgehen.

Bestmögliche Beratung  und Behandlung bei respektvollem Umgang auf Augenhöhe – das ist mein Anspruch.

Gynäkologische Praxis in Bonn

Icon GynäkologieSie sind auf der Suche nach einer spezialisierten Praxis für Frauenheilkunde?

Vereinbaren Sie einen Termin bei unserem Gynäkologen und lassen Sie sich beraten.

Haben Sie Fragen zum Ablauf?
Die Frauenarzt Praxis erreichen Sie über die Zentrale unter +49 (0)228 90 90 75 776

Dr. Daniel Gantert und sein Team freuen sich auf Ihren Anruf.

Terminanfrage

Was ist gynäkologische Endoskopie?

Gynäkologische Endoskopie ist ein anderer Begriff für minimal-invasive Chirurgie oder „Schlüssellochchirurgie“ in der Frauenheilkunde. Damit bezeichnet man die operative Therapie mittels spezieller endoskopischer Instrumente über sehr kleine (5 – 10 mm große) Hautschnitte bzw. über die Vagina. Die Praxis für gynäkologische Endoskopie an der Beta Klinik bietet das gesamte Spektrum der minimal-invasiven Therapie gutartiger Erkrankungen von Gebärmutter, Eierstöcken und Eileitern an.

Die Endoskopie – oder minimal-invasive Chirurgie – hat in Deutschland im Bereich der Gynäkologie traditionell seit vielen Jahrzehnten einen hohen und stetig wachsenden Stellenwert. Es waren Gynäkologen aus Deutschland, die als Pioniere die endoskopische Chirurgie in die klinische Routine überführt und diese fortwährend weiterentwickelt haben. Inzwischen können nahezu alle Operationen bei gutartigen Erkrankungen über diesen schonenden Zugangsweg durchgeführt werden – zum Vorteil der Patientinnen.

Es wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass das minimal-invasive Vorgehen gegenüber Operationen mit Bauchschnitt bei bestimmten Indikationen u. a. folgende Vorteile bietet:

  • geringerer Blutverlust
  • weniger postoperative Schmerzen
  • kürzerer Krankenhausaufenthalt
  • schnellere Rekonvaleszenz

Daher wird in der gynäkologischen Praxis der Beta Klinik, wenn immer es möglich erscheint, ein endoskopischer Zugang gewählt.

Gynäkologe_Endoskopie_OP
Gynäkologe Dr. Gantert bei einem endoskopischen Eingriff im OP.

Endoskopische Operationen

Welche Operationen werden von Dr. Daniel Gantert in der Praxis für Gynäkologische Endoskopie an der Beta Klinik im Einzelnen angeboten?

  • Diagnostische Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)z. B. bei der Abklärung von Blutungsstörungen oder im Rahmen einer ungewollten Kinderlosigkeit (Sterilität)
  • Ausschabung (Abrasio)
    z. B. bei Blutungsstörungen oder nach Fehlgeburten
  • Operative Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)
    z. B. zur Entfernung von Myomen oder Polypen, Abtragung von Uterussepten (Scheidewand in der Gebärmutter, ein möglicher Faktor bei Sterilität/wiederholten Aborten)
  • Verödung der Gebärmutterschleimhaut (Endometriumablation)
    z. B. mit der sog. „Goldnetz-Methode“ bei zu starker Monatsblutung als Alternative zur Gebärmutterentfernung
  • Diagnostische Bauchschspiegelung (Laparoskopie)
    z. B. bei der Abklärung von chronischen Unterbauchschmerzen, bei V. a. Endometriose oder bei der Sterilitätsdiagnostik (Prüfen der Eileiterdurchgängigkeit)
  • Operative Bauchspiegelung (Laparoskopie)
    • Entfernung von Eierstockzysten (Ovarialzystenexstirpation)
    • Entfernung von Endometrioseherden
    • Lösen von Verwachsungen (Adhäsiolyse)
    • Entfernung von Myomen (Myomenukleation)
    • Entfernung des Eierstocks und des Eileiters (Adnexektomie)
    • Durchtrennung oder Entfernung beider Eileiter zur endgültigen Empfängsnisverhütung (Tubensterilisation oder Salpingektomie)
    • Gebärmutterentfernung (Hysterektomie) entweder unter Erhalt des Gebärmutterhalses oder total

Operative Therapie bei Harninkontinenz

Minimal-invasive Methoden bieten Hilfe bei schwerer Harninkontinenz

Etwa jede dritte Frau in Deutschland leidet zumindest gelegentlich an unkontrolliertem Harnverlust. Im höheren Lebensalter ist sogar die Mehrzahl der Frauen betroffen. Doch noch immer ist das Thema Inkontinenz ein Tabu, obwohl es viele Therapiemöglichkeiten gibt. Keine Frau muss sich einfach damit abfinden, inkontinent zu sein! Je nach Ursache und Form der Inkontinenz erlangen viele betroffene Frauen durch regelmäßige Beckenbodengymnastik, hormonhaltige Salben, Muskeltraining und Bewegung die Kontrolle über ihre Blase zurück. Außerdem stehen minimal-invasive operative Methoden zur Verfügung, die sorgfältig abgewogen und von erfahrenen Operateurinnen und Operateuren durchgeführt werden sollten.

  • Implantation spannungsfreier suburethraler Schlingen (sog. „TVT“-Bänder)
  • Suburethrale Unterspritzung mit aufpolsternden Substanzen (sog. Bulking Agents)
  • Intravesikale Injektionsbehandlung mit Botulinomtoxin
Eingriff bei Harninkontinenz chirurgisch
Dr. Gantert erklärt seiner Patientin den Eingriff bei Harninkontinenz sog. „TVT“-Bänder.

Intravaginale Lasertherapie

Eine ambulante, nicht invasive und hormonfreie Behandlung bei vulvovaginalen Beschwerden und beginnenden Beckenbodenproblemen

Die intravaginale Lasertherapie mit dem Erbium:YAG-Laser stellt eine moderne und unkomplizierte Therapie leichterer Formen der Belastungsinkontinenz dar. Sie kann auch bei beginnenden Senkungszuständen (z. B. nach Geburten oder bei Bindegewebsschwäche) sowie bei vaginaler Trockenheit nach der Menopause zu einer Verbesserung des Befindens führen.

Ein spezieller Applikator wird hierbei in die Scheide eingeführt. Durch aufwändige optische Verfahren wird der Laserstrahl in dem Applikator in 169 einzelne Micro-Laserstrahlen aufgeteilt. Mit diesen sehr kleinen Laserstrahlen wird die gesamte Scheide Schritt für Schritt behandelt. Dies erfolgt vollkommen schmerzfrei. Der Laser bringt seine Energie in die vaginale Hautschicht. Dort regt die Laserenergie die Produktion neuer Kollagen- und Elastin-Fasern an, ebenso wie die Verbesserung der Durchblutung der Vaginalhaut. Das Resultat ist eine Reduktion von vaginaler Trockenheit, eine geschmeidigere, straffere Scheide und eine Verminderung von leichten Senkungen der Harnblase. Die Kombination aus verbesserter Durchblutung und vermehrter Kollagenfaserbildung führt auch zu einer Verbesserung von leichtgradiger Belastungsinkontinenz.

Unterstützt wird die Behandlung durch Beckenbodentraining.

In bestimmten Fällen wird diese Behandlung auch von privaten Krankenkassen erstattet. Wenn diese Art der Behandlung für Sie in Frage kommt, erhalten Sie einen transparenten Behandlungs- und Kostenplan. Gerne beraten wir sie hierzu.

Intravaginale Lasertherapie
Intravaginale Lasertherapie ist eine risikoarme, minimalinvasive Therapie, die bereits nach der ersten Behandlung zu einer Linderung der Symptome führt.

Gynäkologische Erkrankungen

In dieser Rubrik finden Sie eine Erklärung verschiedener gynäkologischer Krankheitsbilder und deren Behandlungsmöglichkeiten

Zu starke Regelblutung (Hypermenorrhoe)

Eine zu starke Periodenblutung kann sich negativ auf die Lebensqualität auswirken. Wenn diese über einen längeren Zeitraum besteht, ist als Folge sogar ein Mangel an rotem Blutfarbstoff (Anämie) möglich. Eine Anämie kann sich durch Symptome wie reduzierte Leistungsfähigkeit, vermehrte Müdigkeit, Schwindel und Kreislaufprobleme äußern.
Starke Regelblutung (Hypermenorrhoe)

Gebärmuttererhaltende Therapie von Blutungsstörungen

Die Endometriumablation (Verödung der Gebärmutterschleimhaut) erfolgt klassisch mittels Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung). Hierbei wird unter Sicht die Gebärmutterschleimhaut mit einer elektrischen Schlinge abgetragen oder mit einem sog. „Rollerball“ elektrisch verödet.
Gebärmuttererhaltende Therapie von Blutungsstörungen

Myome

Myome (oder Leiomyome) sind insgesamt sehr häufig. Es handelt sich um gutartige Wucherungen der Gebärmutter-Muskelschicht. Meist entwickeln sie sich zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr.
Myome

Gebärmutterpolypen

Gebärmutterpolypen sind Neubildungen der Gebärmutterschleimhaut. Ihre Größe kann von wenigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern reichen.
Gebärmutterpolypen

Endometriose

Endometriose bezeichnet das Vorkommen von Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle im Körper einer Frau.
Endometriose

Sterilität / Infertilität

Im Rahmen der Kinderwunschbehandlung wird von vielen Kinderwunschzentren vor einer Insemination, IVF- oder ICSI-Behandlung eine Laparoskopie und Hysteroskopie empfohlen.
Sterilität / Infertilität

Wiederholte Fehlgeburten (habituelle Aborte)

Fehlgeburten haben sehr vielfältige Ursachen. Häufig ist der Grund für eine Fehlgeburt nicht sicher herauszufinden.
Wiederholte Fehlgeburten (habituelle Aborte)

Eierstockzysten (Ovarialzysten)

Wichtig ist erst einmal: Eierstockzysten sind vollkommen normal und physiologisch, kommen bei gesunden Frauen in ihrer fruchtbaren Periode also immer vor und sind Ausdruck einer regelrechten Ovarialfunktion.
Eierstockzysten (Ovarialzysten)

Harninkontinenz

Harninkontinenz bezeichnet jeden ungewollten Abgang von Urin. Allerdings hat dies nur bei wiederholtem und chronischen Auftreten Krankheitswert und ist dann in den meisten Fällen gut therapierbar.
Harninkontinenz

Sprechzeiten Gynäkologie Bonn

Nach Vereinbarung

Telefonisch erreichen Sie die Gynäkologie Bonn zu folgenden Zeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 – 18:00 Uhr

Freitag: 8:00 – 13:00 Uhr

Terminanfrage

Dr. med. Daniel Gantert

Facharzt für Frauenheilkunde

Joseph-Schumpeter-Allee 15
53227 Bonn

E-Mail: daniel.gantert@betaklinik.de
Telefon: +49 (0)228 90 90 75 777
Fax: +49 (0)228 90 90 75 799

Ihr Gynäkologe in Bonn

Frauenarzt Gantert in Bonn gibt Interveiw im Top Magazin

Gynäkologie an der Beta Klinik

Dr. Daniel Gantert ist neuer Leiter der Gynäkologie an der Beta Klinik. Er eröffnete dort die eigene Privatpraxis. Seinen Tätigkeitsschwerpunkt setzt der Mediziner auf minimalinvasive Chirurgie.

Lesen Sie im Top Magazin alles Rund um den Fachbereich Gynäkologie und erfahren Sie mehr über Frauenarzt Daniel Gantert.

Artikel “Gynäkologie an der Beta Klinik” lesen

Ihre Vorteile in der Beta Klinik – Gynäkologische Praxis in Bonn

➤ Medizinische Rundum-Versorgung unter einem Dach
➤ Hohe Facharztkompetenz mit 30 Medizinern aus 20 Fachrichtungen
➤ Moderne diagnostische Verfahren direkt vor Ort
➤ Ambulante und stationäre Operationsmöglichkeiten
➤ Eigenes Physiotherapie- und Reha-Zentrum
➤ Kurzfristige Terminvergabe

Ihre Gesundheit – Unsere Kompetenz.

Terminanfrage

Blog Beiträge von Frauenarzt Dr. Gantert

Gynäkologe_Endoskopie_OP

Endometriose richtig diagnostizieren

Frauenarzt Dr. Daniel Gantert, Beta Klinik Bonn, beantwortet im Interview die häufigsten Fragen zur Endometriose Diagnose. Was ist Endometriose? Endometriose bezeichnet das Vorkommen von Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle. Dies kann zu Beschwerden führen, die typischerweise in Abhängigkeit von der Periode auftreten. Auch bei unerfülltem Kinderwunsch kann Endometriose eine Rolle spielen. Schätzungsweise 10 Prozent aller Frauen…

Mehr lesen

So bewerten unsere Patientinnen Frauenarzt Dr. Gantert

Bewertung wird geladen…

jameda.de-Bewertung (Dr. Daniel Gantert)

Toller Doc!!!

Ich arbeite für ein internationales Unternehmen. War vor kurzem das erste mal bei Dr. Gantert und bin zu 100% überzeugt. Er nimmt sich viel Zeit und ist sehr professionell und nett!! Werde sicher wiederkommen!