Beta Humanitarian Help – Medizinische Hilfe für die Dritte Welt

Mit der Beta Humanitarian Help hat Dr. Daniel Sattler, leitender Arzt und Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in der Beta Klinik, eine Initiative ins Leben gerufen, die ehrenamtlich in die ärmsten Länder der Welt reist, um Menschen vor Ort zu behandeln. Viele Patienten leiden dort an Weichteildefekten der Körperoberfläche, Verbrennungen, kindlichen Fehlbildungen, (Weichteil-)Tumoren sowie Hand- und Fußfehlbildungen und haben kaum die Möglichkeit, geschweige denn die Mittel, diese behandeln zu lassen.
Beta Humanitarian Help
Seit 2013 hilft das Team in den Einsatzorten mit ihrem operativen Geschick, der medizinischen Arbeitskraft, ihrem Know-how sowie Materialien und Hilfsmitteln, die sie für die Behandlung aus Deutschland mitbringen. Denn vor jeder Reise informieren sich die Medizinerinnen und Mediziner gründlich über die medizinischen Gegebenheiten vor Ort und die Krankheitsbilder der Menschen. Dadurch können die im Land realisierbaren operativen Eingriffe und Untersuchungen effizient ermittelt und von Deutschland aus vorab geplant werden.

Sie möchten sich selbst ein Bild der Arbeit machen?

Hier finden Sie die Berichte zu den bisherigen ehrenamtlichen Einstätzen der Beta Humanitarian Help:

Hilfe-Peru-2013-Beta-Humanitarian-Help-2016
2013 Peru – 7 Tage, 60 Operationen

Hier geht es zum englischen Bericht 2013

2015 Nepal – 14 Tage, 62 Operationen

Hier geht es zum Reisebericht 2015

2017 Madagaskar – 12 Tage, 56 Operationen

Hier geht es zum Reisebericht 2017

2018 Togo – 7 Tage, 11 Operationen

Hier geht es zum Reisebericht 2018

2018 Uganda – 3 Tage, 4 Operationen

Hier geht es zum Reisebericht

Helfen Sie, zu helfen – Spendenaufruf 2019

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz. Dr. Daniel Sattler und sein Team planen jetzt schon zusammen mit den Kollegen und Medizinern verschiedener potenzieller Zielregionen und -krankenhäusern die nächsten Hilfseinsätze und Projekte. Mit einer Spende können Sie ihnen helfen, zu helfen.

pdf-download

Hier geht es zum aktuellen Spendenaufruf 2019

Ihr Geld kommt da an, wo es gebraucht wird – direkt beim Patienten

Die Beta Humanitarian Help e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich über Spenden finanziert. Alle Spendengelder kommen hier direkt der medizinischen Versorgung der Patienten im Land zugute. Denn alle Mitglieder sind ehrenamtlich tätig und engagieren sich in ihrer Freizeit. Anfallende Kosten für Verwaltung und Informationsarbeit werden ehrenamtlich erbracht oder durch Förderer finanziert. Wenn auch Sie einer dieser Förderer werden wollen, freut sich der Verein über eine Spende auf folgendes Spendenkonto.

Beta Humanitarian Help e.V.
IBAN: DE21370502990047009145
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

Eine Spendenquittung erhalten Sie, wenn Sie Ihre Adresse im Verwendungszweck vermerken oder eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an charity@beta-humanitarian-help.org senden.

Beta Humanitarian Help – das sind wir

Das Team der Beta Humanitarian Help besteht aus vier Kernmitgliedern:

Dr. med. Daniel Sattler,
leitender Arzt der Beta Aesthetic, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

PD Dr. med. Armin Kraus,
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie am Universitätsklinikum Magdeburg

Dr. med. Lisa Gambhir,
Fachärztin für Allgemeinmedizin am Centre Hospitalier de Luxembourg

Dipl.-Volksw. Doreen Sattler,
Spendenbeauftragte, Ansprechpartnerin und Koordinatorin administrativer und karitativer Veranstaltungen.

Unterstützt werden sie – je nach benötigter medizinischer Unterstützung im Zielland – von engagierten Kollegen, die sie gezielt für diese Einsätze ansprechen. Jeder von ihnen ist ehrenamtlich für die Beta Humanitarian Help tätig.

Die Vereinswebseite mit weiterführenden Informationen

Mehr über Beta Humanitarian Help können Sie auf der eigenen Website des Vereins www.beta-humanitarian-help.org erfahren. Bitte beachten Sie, dass die Seite auf Englisch ist. Auch auf Youtube bekommen Sie einen Eindruck des Vereinsengagements und ihrer Unterstützer.