Alltagsnahes Training bei Beta Sport & Reha

Bei Beta Sport und Reha arbeiten unsere Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler gemeinsam mit den Patientinnen und Patienten der Beta Klinik daran, ihre Mobilität und Stabilität zu verbessern. Sei es aufgrund von körperlichen Dysfunktionen oder nach operativen Eingriffen – das Team geht ganz individuell auf die Patientenbedürfnisse ein und erarbeitet ein geeignetes und gut umsetzbares Bewegungs- und Rehabilitationskonzept.

Hierfür kombinieren sie hochmoderne und alltagsnahe Techniken, um den Patientinnen und Patienten auch für die Zeit nach einem eventuellen Klinikaufenthalt gut durchführbare Übungen an die Hand geben zu können. “Unser Angebot wurde um Geräte und Übungen erweitert, welche Patientinnen und Patienten auf das regelmäßige Training Zuhause vorbereiten. Wir besitzen nun eine zehn Meter lange Kunstrasenbahn, die zum einen koordinatives Training und zum anderen einen sicheren Untergrund bei Laufübungen ohne festes Schuhwerk bietet,” erklärt Sebastian Schopen, leitender Physiotherapeut bei Beta Sport und Reha.

Zur Galerie: Auf der Kunstrasenbahn zeigt Kay Stuch den Patientinnen und Patienten Übungen, die die Koordination verbessern und Laufübungen.

Gesund laufen und Joggen lernen

„Dazu passend haben wir ein Laufband angeschafft, das mit der eigenen, beim Laufen aufgebrachten, Kraft, angetrieben wird. Dies trainiert die natürliche Laufbewegung besser als ein herkömmliches Laufband, da der Läufer selbst der antreibende Motor ist,” fährt er fort. Um Dysfunktionen und falsche Bewegungsabläufe gezielt identifizieren und dagegen angehen zu können, findet das Training an den Geräten unter professioneller Anleitung des Beta Sport und Reha Teams statt. “Im Verlauf der Behandlung werden die Patienten selbstständiger und wir korrigieren die eingeübten Bewegungsabläufe oder geben Tipps, wie sie das Training noch effektiver gestalten können,“ beschreibt Sebastian Schopen den üblichen Trainingsablauf.

Zur Galerie: Das Laufband arbeitet mit der Kraft, die der Läufer selbst aufbringt und trainiert die natürliche Laufbewegung.

Sicherheit beim Training und Leistungssteigerung

Um die individuelle Leistung zu steigern, können Patientinnen und Patienten der Beta Sport und Reha sogenannte Plyoboxen nutzen. „Wir besitzen die Boxen in drei verschiedenen Höhen, die man einzeln, oder aufeinander befestigt nutzen kann. Sie dienen als Stütze, um die Standsicherheit zu gewehrleisten, als Sitzmöglichkeit, um sich bei Kniebeugemustern zu sichern oder helfen dabei, Sprünge sicher zu trainieren,“ erläutert Kay Stuch. Der gelernte Sportwissenschaftler arbeitet vorrangig auf der Trainingsfläche und unterstützt die Patienten bei ihren Übungen.

Zur Galerie: Die Plyobox nutzt Kay Stuch bei dieser Übung als Stütze.

Damit Übungen im Kreuzhebemuster sicherer durchzuführen sind, verfügt der Sport- und Reha-Bereich der Beta Klinik über eine sogenannte Trap Bar. Diese Art der Hantelstangen funktioniert wie die klassische Langhantel, ist aber einerseits schonender für den Oberkörper, andererseits gibt sie die Richtung der Bewegung durch ihre spezielle Bauart vor und macht sie dadurch besser durchführbar. Der Trainierende steht hierbei in einem Metallrahmen – ähnlich wie in einem Hula-Hoop-Reifen. Darin wird das Gewicht so ähnlich, wie beim Tragen zweier Taschen links und rechts, neben dem Körper rückengerecht an- und hochgehoben. „Das Kreuzheben ist ein Bewegungsmuster, das den ganzen Körper fordert und stärkt und ist bei fast jedem Krankheitsbild in verschiedenen Varianten durchführbar – selbst bei Rückenbeschwerden,“ so Kay Stuch weiter.

Zur Galerie: Die Trap Bar ermöglicht ein rückenschonendes Oberkörpertraining.

Die neuen Geräte und die damit einhergehenden Behandlungskonzepte der Beta Sport und Reha sollen ein alltagsnahes Training lehren. „Wir möchten unseren Patientinnen und Patienten Optionen aufzeigen, wie sie das in der Klinik Gelernte ganz einfach im Alltag fortführen können,“ erklärt Sebastian Schopen das Übungskonzept. „Training mit dem eigenen Körpergewicht und einfachen Hilfsmitteln ist ein Weg, die positiven Behandlungseffekte auf den Bewegungsapparat langfristig zu erhalten und die eigene Mobilität und Stabilität zu verbessern,“ schließt er.

Alles weitere über das Angebot von Beta Sport & Reha finden Sie hier.