Mann steht auf golfplatz

Erfahrungsbericht Bandscheibenvorfall – Dank Bandscheibenoperation zurück ins Leben


Mein Name ist Peter Cairns, ich bin 68 Jahre alt und hatte letztes Jahr eine wirklich schlimme Zeit mit einem Bandscheibenvorfall und anderen Komplikationen. Ich möchte meine Erfahrungen über die Behandlung des Bandscheibenvorfalls in der Beta Klinik mit Ihnen teilen.

Die Geschichte meines Bandscheibenvorfalls

Vor dem Termin in der Beta Klinik bei Dr. Jung litt ich bereits seit etwa neun Monaten an einem Bandscheibenvorfall.

Er hatte ein Stadium erreicht, in dem ich permanente Schmerzen hatte und nicht mehr als 50 Meter gehen konnte, ohne eine Pause einzulegen.

Das war ein schlimmes Szenario für jemanden, der viel Sport treibt und selbst im fortgeschrittenen Alter von 68 Jahren immer noch Ski fährt, Wind surft und Golf spielt …. Fast bis zum Exzess. All das hatte ein plötzliches Ende gefunden.

Bandscheibenvorfall – was tun?

Im Jahr 2020 hatte ich mehrere Spezialisten in verschiedenen Krankenhäusern und Kliniken aufgesucht, aber ehrlich gesagt war ich mir nicht sicher, was ich tun sollte.

Ein bekannter Wirbelsäulenspezialist riet mir, ich solle es mit Physiotherapie versuchen, vielleicht würde es dann besser werden. Ich habe es 6 Monate lang fast jeden Tag gemacht, aber es wurde nicht besser.

Ich hatte viel im Internet zu dem Thema recherchiert und wurde so selbst zu einem richtigen Experten auf dem Gebiet. Bei meinen Recherchen stieß ich auf die Website der Neurochirurgie der Beta Klinik und stellte fest, dass die Informationen auf der Website mich dermaßen motivierten, dass ich zum Hörer griff, um zu sehen, ob ich einen Termin bekommen könnte. Vor allem die Erklärung auf der Website, wie Bandscheibenoperationen in der Regel mit minimalinvasiven Techniken durchgeführt werden, waren sehr anschaulich und gaben mir ein gutes Gefühl.

Meine Erfahrung mit der Beta Klinik

Ich rief in der Klinik an und sprach mit der Anmeldung, die bemerkenswert kompetent war (wer in Krankenhäusern, Kliniken oder bei Ärzten anruft, hat normalerweise keinen Spaß am Telefon!) und ich hatte zwei Tage später einen Termin!

Zwei Tage später kam ich mit meinen Unterlagen in der Klinik an und saß umgehend bei Dr. Jung im Ärztezimmer.

Nach kurzer Erläuterung meiner Situation lud Dr. Jung meine CD mit den MRT/CT-Daten in seinen Computer – und bat mich gleichzeitig, mich auszuziehen, damit er mich untersuchen konnte.

Noch bevor ich meine Hose ausgezogen hatte, sah Dr. Jung mein Problem auf dem Bildschirm und sagte sofort: “Das wird nicht von allein besser werden. Sie haben einen Bandscheibenvorfall und eine Verengung, die auf die Nerven drückt, und das geht ohne Operation nicht weg”.

Endlich sagte mir jemand, was ich machen lassen muss. Dr. Jung erklärte mir, wie solche Operationen durchgeführt werden, und beruhigte mich, indem er mir erklärte, dass es sich dabei um Routineoperationen handele, von denen jedes Jahr in der Klinik sehr viele durchgeführt werden.

Meine Bandscheinoperation in der Beta Klinik

Mein Entschluss stand fest und ich fragte, wann wir die Bandscheibenoperation durchführen könnten. Zwei Wochen später kam ich in die Klinik, um den Eingriff durchführen zu lassen.

Ich war beruhigt und erleichtert, dass endlich etwas getan wurde.

Die Ankunft und das Einchecken in der Klinik waren einfach perfekt. Mein Zimmer war modern, hell und blitzsauber. Auch die Krankenschwestern und das gesamte Personal waren sehr freundlich und kompetent.

Es gab einige Tests und Vorbereitungen mit verschiedenen Mitgliedern des Operationsteams, die durchgeführt werden mussten, und das alles lief wie am Schnürchen.

Meine Operation war für den nächsten Tag als Nummer eins oder zwei auf dem Programm gebucht.

Am nächsten Morgen wurde ich aus meinem Zimmer abgeholt und machte mich auf den Weg in den Operationssaal. Ich fühlte mich immer noch ruhig, obwohl ich glaube, dass nicht viele Menschen sich so ruhig fühlen würden, wenn Sie auf dem Weg zu einer Rückenoperation wären.

Ein paar Stunden später wachte ich im Aufwachraum auf und die Operation lag hinter mir.

Natürlich hatte ich noch Schmerzen von der Operation, aber schon auf dem Aufwachbett wusste ich, dass die Bandscheibenschmerzen weg waren.

Dr. Jung im OP

Nach der Bandscheibenoperation – Endlich schmerzfrei und Beginn der Reha

Später an diesem Tag rief Dr. Jung in meinem Zimmer an und sagte, dass die Operation nach Plan verlaufen sei und dass ich langsam anfangen solle mich zu bewegen. Später am Tag kam ein Physiotherapeut vorbei, um mir die ersten Bewegungen zu zeigen. All das war wohlgemerkt am Tag der Operation!

Nach der Operation blieb ich noch drei Tage in der Klinik, da ich es für besser hielt, nicht überstürzt nach Hause zu gehen. Es war ein großartiges Gefühl, auf dem Bett zu liegen und keine Bandscheibenschmerzen mehr zu haben, unter denen ich in den neun Monaten zuvor gelitten hatte.

Ich ging die Reha und Genesung sehr langsam an und machte in den ersten vier Wochen nur sanfte Dehnübungen und leichte Physiotherapie.

Mein Leben nach der Bandscheibenoperation

Sechs Wochen nach der Bandscheibenoperation fing ich an, ein paar Golfbälle auf der Range zu schlagen – und ließ es sehr ruhig angehen.

Nach drei Monaten und einer disziplinierten Reha, die ich jeden Tag eine Stunde lang selbst durchführte, fühlte ich mich fit und stark genug, um wieder mit dem Golfspielen zu beginnen.

Natürlich hatte ich nach der Operation mit Schmerzen zu kämpfen (die fast angenehm waren im Vergleich zu den Schmerzen vor der Operation), aber die Bandscheiben-/Nervenschmerzen waren verschwunden.

Sechs Monate später spielte ich ganz normal Golf und nahm an Turnieren und Mannschaftskämpfen teil: etwas, von dem ich nicht sicher war, dass ich es jemals wieder tun könnte.

Im vergangenen Sommer, neun Monate nach der Operation, konnte ich wieder problemlos Windsurfen – wobei ich darauf achtete, den Rücken nicht zu sehr zu belasten und einfach etwas vorsichtiger zu sein als in meinem früheren Leben.

Es ist jetzt genau ein Jahr seit der Operation vergangen und ich fühle mich großartig. Ich gehe immer noch fast jeden Tag zur Physiotherapie, um sicherzustellen, dass die Beweglichkeit erhalten bleibt – aber das brauche ich mit meinen 68 Jahren sowieso.

Mit meiner Golfmannschaft haben wir zuletzt die Landesmeisterschaft gewonnen und sind in die Landesliga aufgestiegen. Das Highlight der Saison war zweifelsohne das erreichen der Finalrunde der Bundesliga. In der Qualifikation habe ich mit 72 Schlägen den zweiten Platz belegt und der einzige Spieler, der besser war (von 120 der besten deutschen Senioren), war der amtierende Europameister – nicht schlecht für jemanden, der aufgrund eines Bandscheibenvorfalls vor einem Jahr nicht einmal laufen konnte.

Vielen Dank an Dr. Jung und sein Team!