Herzinfarkt Symptome & Behandlung in Bonn

Im Herzkatheterlabor der Beta Klinik Bonn wird nach Herzinfarkt Symptomen schnell diagnostiziert und mittels Ballon/Stent therapiert.

Bei einem Herzinfarkt handelt es sich um eine akute, plötzlich einsetzende Unterversorgung des Herzmuskels, die üblicherweise durch einen Verschluss eines Herzkranzgefäßes hervorgerufen wird.

Kardiologe Dr. med. Sven Hausen und Kardiologe Prof. Dr. med. Jörg Otto Schwab diagnostizieren und behandeln bei Herzinfarkt in der Beta Klinik ganzheitlich und im engen Austausch miteinander.

Kontaktieren Sie die Herzspezialisten direkt oder informieren Sie sich nachstehend über die Herzinfarkt Symptome und ihre Therapiemöglichkeiten.

Kardiologische Praxis an der Beta Klinik

Sie sind nach Herzinfarkt auf der Suche nach einer kardiolgischen Praxis mit eigenem Herzkatheterlabor?

Vereinbaren Sie einen Termin bei unseren Kardiologen und lassen Sie sich beraten.

Die kardiologische Praxis erreichen Sie

Frau Reiter (Prof. Schwab) unter +49 (0)228 90 90 75 730
Frau Abeln (Dr. Hausen) unter +49 (0)228 90 90 75 736

Oder über die Zentrale unter +49 (0)228 90 90 75 0

Was passiert bei einem Herzinfarkt?

Ein Herzinfarkt kommt meistens plötzlich und hat schwerwiegende Folgen.

Ursächlich für einen Herzinfarkt ist eine Gefäßplaque, die plötzlich aufreißt (Ruptur), das Gerinnungssystem aktiviert mit der fatalen Folge einer Gerinnselbildung im Gefäß (Thrombus), welches dann zu einem akuten Verschluss der betroffenen Herzkranzarterie führt. Je nachdem, wie lange die Unterversorgung mit Sauerstoff dauert, kommt es zu einem kompletten Absterben des betroffenen Herzmuskelbereichs.

Das Tückische beim Herzinfarkt: Der unterversorgte muskuläre Anteil wird schließlich nicht mehr durch gleichbedeutendes Herzmuskelgewebe ersetzt. Die Herzschwäche ist somit die Folge. Kurzatmigkeit, eingeschränkte, fehlende körperliche Belastbarkeit, Wassereinlagerungen im Gewebe (Lunge, Beine) können je nach Ausmaß resultieren.

Auch der Herzrhythmus kann sowohl in der akuten Phase als auch später nach erlebtem Herzinfarkt gestört werden, so dass lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen wie zum Beispiel Kammerflimmern, auftreten können. Umso wichtiger erscheint die rasche Diagnosestellung und Behandlung.

Herzinfarkt Symptome erkennen

Mann mit Brustschmerzen

Stechende Schmerzen hinter dem Brustbein sind ein häufiges Herzinfarkt Symptom.

Symptome bei Herzinfarkt können unter anderem sein:

  • Anhaltend starkes Enge- oder Druckgefühl in der Brust
  • Brennende oder drückende Schmerzen hinter dem Brustbein mit Ausstrahlung in den linken oder rechten Arm, in den Kieferbereich, sowie Rücken, Hals oder auch Oberbauch
  • Aber auch begleitende so genannte vegetative (Begleit-) Reaktionen wie Kaltschweißigkeit, Todesangst, Übelkeit, Erbrechen und Atemnot können auftreten.

Der Herzinfarkt bei Frauen kann allerdings auch eine sogenannte „atypische“ Symptomatik haben, das heißt ihre Symptome weichen von den genannten ab.

In jedem Fall sollte beim geringsten Verdacht umgehend der Rettungsdienst/Notarzt alarmiert werden, damit die Diagnose Herzinfarkt gestellt oder ausgeschlossen werden kann.

Die Behandlung in der Brustschmerzambulanz

Das Herz-/Gefäßzentrum an der Beta Klinik wird geführt durch die Kardiologen Dr. med. Sven Hausen und Prof. Dr. Jörg Schwab. Es ist eine von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifizierte Brustschmerzambulanz („Chest-Pain-Unit“). Mittels standardisierter Abläufe kann der Brustschmerz rasch abgeklärt werden. U.a. EKG, spezielle Ultraschalldiagnostik und schnell verfügbare Laborergebnisse ermöglichen eine beschleunigte Diagnosestellung, so dass im Falle eines Herzinfarktes auch direkt im eigenen Herzkatheterlabor diagnostiziert und mittels Ballon/Stent therapiert werden kann.

Häufige Fragen zum Herzinfarkt

Erste Warnzeichen für Herzprobleme können Schmerzen im Brustkorb, Atemnot,Leistungsverlust,Rhythmusstörungen und Ödeme sein. Diese Symptome sollten von den Betroffenen ernst genommen werden und durch einene Kardiologen abgeklärt werden.

Der brennende oder drückende Schmerz bei einem Herzinfarkt ist sehr individuell. Vom Brustbein aus kann er sowohl in den linken oder rechten Arm strahlen, als auch in den Kieferbereich, sowie Rücken, Hals oder auch Oberbauch.

Bluthochdruck ist zwar ein Risikofaktor für einen Herzinfarkt, ist aber für die Feststellung eines Herzinfarkts nicht wirklich aussagekräftig. Der Blutdruck kann vor einem Herzinfarkt niedrig oder normal sein, sich aber auch aufgrund des Stresses während des Infarktes erhöhen.

Ihre Vorteile in der Beta Klinik – Privates Facharzt- und Klinikzentrum in Bonn

⇒ Medizinische Rundum-Versorgung unter einem Dach
⇒ Hohe Facharztkompetenz mit 30 Medizinern aus 20 Fachrichtungen
⇒ Moderne diagnostische Verfahren direkt vor Ort
⇒ Ambulante und stationäre Operationsmöglichkeiten
⇒ Eigenes Physiotherapie- und Reha-Zentrum
⇒ Kurzfristige Terminvergabe

Ihre Gesundheit – Unsere Kompetenz.

Vereinbaren Sie einen Termin!