Arthrose behandeln mit Stammzellen aus Fettgewebe

Wunderwaffe gegen Arthrose

Seit einigen Jahren wird Arthrose mit einem innovativen Verfahren in der Beta Klinik behandelt. Behandelt werden vor allem das Knie-und Hüftgelenk. Weitere Einsatzmöglichkeiten bieten das Sprunggelenk und das Schultergelenk. In Einzelfällen kann im Bereich des Daumensattelgelenks und des ISG therapiert werden. Durchgeführt wird die Therapie in den allermeisten Fällen ambulant mithilfe einer lokalen Betäubung. So kann der Patient nach etwa 2 Stunden entlassen werden. Inzwischen wurden über 150 Patienten vor allem am Knie- und Hüftgelenk behandelt. Mittlerweile liegen auch die ersten Verlaufsbeobachtungen und statistischen Auswertungen vor. Sie zeigen in den meisten Fällen eine signifikante Schmerzreduktion bei gleichzeitiger Funktionsverbesserung. Erfahren Sie mehr über dieses Arthrose Behandlung, die Gelenke erhält statt sie zu ersetzen.

Sie haben Arthrose?

Vereinbaren Sie einen Termin bei unseren Spezialisten.

Terminanfrage

Haben Sie Fragen zu einem orthopädischen Problem?
Rufen Sie uns an +49 (0)228 90 90 75 0

Unsere Orthopäden helfen Ihnen gern.

Spezialisierungen

Dr. med. Markus Klingenberg

Facharzt für Orthopädie & Unfallchirurgie, Sportmedizin, Manuelle Medizin, Notfallmedizin

Joseph-Schumpeter-Allee 15
53227 Bonn

E-Mail: markus.klingenberg@betaklinik.de
Durchwahl: +49 (0)228 90 90 75 175
Zentrale: +49 (0)228 90 90 75 0
Fax: +49 (0)228 90 90 75 611

Arthrose behandeln statt Gelenke ersetzen

Hüft- und Kniearthrose können mithilfe körpereigener Stammzellen aus dem Fettgewebe erfolgreich therapiert werden. Dr. Markus Klingenberg, Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin, wendet das in der ästhetischen und rekonstruktiven Chirurgie etablierte Verfahren der sogenannten autologen Fettgewebstransplantation. Für das Gebiet der Gelenkknorpeltherapie ist diese Arthrosebehandlung eine wertvolle Bereicherung der medizinischen Möglichkeiten.

Schlüsselfigur für die Wunderwaffe gegen Arthrose ist die Gewinnung von Stammzellen aus dem Fettgewebe. Im Fettgewebe kommen besonders viele mesenchymale Stammzellen vor. Ein Bestandteil der Fettzellen, der ein besonders hohes regeneratives Potenzial für medizinische Anwendungen besitzt, ist die sogenannte stromal vaskuläre Fraktion (SVF). Ihre Injektion in den Fettkörper und eine anschließende Injektion mit thrombozytenreichem Plasma in die Gelenkarthrose ruft erwiesenermaßen eine entzündungshemmende und knorpelschützende Wirkung hervor.

Arthrose Behandlung – so läuft die Therapie ab

Die Arthrose Behandlung findet unter ambulanten Bedingungen statt und dauert insgesamt zwischen 60 und 90 Minuten. Zunächst wird die Bauchdecke lokal betäubt. Danach erfolgt ein ein bis zwei Millimeter großer Schnitt, über den mittels einer speziellen Kanüle ein Gemisch aus Kochsalz, Anästhetikum und Adrenalin injiziert wird. Nach einer 15- bis 20-minütigen Einwirkzeit werden etwa 30 ml Fett entnommen. Dieses wird in mehreren Schritten

Wesentliche Vorteile der Arthrosebehandlung mit Stammzellen sind

  • Verbesserung der Funktion durch Schmerzreduktion
  • Vermeidung oder Verzögerung eines größeren Eingriffs (Prothese)
  • Schnelle Wiederaufnahme von Alltag und ggf. Spor
  • Mehrere Gelenke können gleichzeitig behandelt werden
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stammzellentherapie oder Endoprothese?

Die Patienten werden nach der Arthrose Therapie mit Stammzellen mithilfe des sogenannten Surgical Outcome System (SOS) nachbetreut. Hierüber wird der Schmerz analysiert. Kniepatienten erhalten den “Knee Injury and Osteoparthristis Outcome Score” (KOOS). Der KOOS ist ein validiertes und etabliertes Patient-Reporting-Instrument und fragt in fünf Kategorien Schmerz, Symptome, alltägliche Aktivitäten und Lebensqualität ab. Im Anschluss an die Therapie zeigt sich bei den Patienten umittelbar eine Schmerzlinderung sowie eine Funktionsverbesserung.

Bei Kniearthrose Patienten zeigen die nach der Behandlung mit Stammzellen erfassten Werte nach 24 Monaten deutlich, dass die Behandlung erfolgreicher war als bei Patienten, die mit Totalendoprothese versorgt wurden.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, von denen die Dauer und das Ausmaß der Wirkung letztendlich abhängen. Positiv wirken ein funktionelles Training, eine gesunde Ernährung, Normalgewicht, eine positive Einstellung und das Tragen einer entlastenden Orthese. Die Behandlung von Arthrose mit Stammzellen aus dem Fettgewebe kann immer nur Teil eines ganzheitlichen Konzeptes sein. Bewegung ist immer Teil der Arthrosebehandlung.

Ganzheitlich Arthrose behandeln

Wie bereits erklärt ist die Arthrosebehandlung mit Stammzellen immer Teil eines ganzheitlichen Konzeptes. Die Beta Klinik bietet hierfür die perfekten Voraussetzungen.

Dazu gehören:

  • Trainingstherapie (1:1, Huber 360, SkillCourt etc.)
  • CT-gesteuerte Mikrotherapie
  • Chirotherapie / Manuelle Medizin
  • Akupunktur
  • Stoßwellentherapie
  • Faszientherapie
  • Magentfeldterhapie
  • Mikrostromtherapie
  • Thermokoagulation
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen zur Arthrosebehandlung

Viele weitere Informationen zur Stammzellentherapie als Wunderwaffe gegen Arthrose finden Sie in folgenden Beiträgen und Videos:

Kniearthrose behandeln

Kniearthrose behandeln

Lesen Sie den Blogbeitrag zur Behandlung von Kniearthrose mit Fettzellen.

Videos anschauen

Dr. Klingenberg bei Diagnose von Rückenschmerzen

Entdecken Sie viele informative Videos im Youtube Kanal von Dr. Markus Klingenberg.

Ihre Vorteile in der Beta Klinik – Privates Facharzt- und Klinikzentrum in Bonn

➤ Medizinische Rundum-Versorgung unter einem Dach
➤ Hohe Facharztkompetenz mit 30 Medizinern aus 20 Fachrichtungen
➤ Moderne diagnostische Verfahren direkt vor Ort
➤ Ambulante und stationäre Operationsmöglichkeiten
➤ Eigenes Physiotherapie- und Reha-Zentrum
➤ Kurzfristige Terminvergabe

Ihre Gesundheit – Unsere Kompetenz.

Terminanfrage