Diagnose von Rückenschmerzen mittels Wirbelsäulenmessung

Rückenschmerzen – was tun?

Rückenschmerzen sind seit Jahren und inzwischen Jahrzehnten die Volkskrankheit Nummer 1 und führen die Statistik der Krankschreibungen an. Nur zu oft stellt man sich als betroffender die Frage: Rückenschmerzen, was tun?

Wichtig ist die individuelle Ursache der Beschwerden zu erkennen. Die Grundlage einer jeden Therapie ist deshalb die genaue Diagnostik. Klassischerweise setzt die Orthopädie vor allem auf eine bildgebende Diagnostik, wie beispielsweise eine Röntgenuntersuchung und eine Kernspintomografie (MRT), um die Struktur zu untersuchen und so spezifische Rückenschmerzen zu identifizieren.

Was jedoch seltener beachtet wird ist die Funktion, welche zu funktionellen Rückenschmerzen bzw. nicht spezifischen Rückenschmerzen führt.

Mit unserem Diagnostik- und Behandlungsansatz in der Beta Klinik gehen wir beiden Ursachen auf die Spur.

Rückenschmerzen Ursachen – wo kommt der Schmerz her?

Ein Großteil der Wirbelsäulenbeschwerden basiert auf funktionellen (“unspezifischen”) Beschwerden. Das bedeutet, die Ursache liegt in unserer Haltung, der Ansteuerung unserer Muskulatur und deren Leistungsfähigkeit. Auch in unserem Bindegewebe, und da vor allem in den Faszien, kann die Ursache für Beschwerden des Rückens liegen. Weitere Faktoren die häufig nicht unmittelbar berücksichtigt werden sind unsere Zähne, das Kiefergelenk, unsere Atmung und selbstverständlich unser Stresslevel. Aber auch der Bereich der Ernährung, insbesondere die Unverträglichkeiten, wird oft nicht berücksichtig, obwohl er häufig für Rückenbeschwerden verantwortlich sein kann.

Medizinische Rundumversorgung durch interdisziplinäre Zusammenarbeit

In unserer Praxis und Klinik können wir auf alle diese Ursachen eingehen und Lösungen anbieten. Neben der Orthopädie, Radiologie und Neurochirurgie arbeiten Zahnärzte, Ernährungsmediziner, Gastroenterologe und Psychotherapeuten unter einem Dach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wirbelsäulenmessung – funktionelle Untersuchung der Wirbelsäule

In der Beta Klinik können wir durch eine Wirbelsäulenmessung die Wirbelsäule laseroptisch vermessen. Die Untersuchung ist schnell, schmerzfrei und strahlungsfrei. Die Funktion der Wirbelsäule untersuchen wir im Rahmen der ärztlichen Sprechstunde und in unserem Sport- und Rehabereich indem wir mit einer gezielten Bewegungsanalyse Einschränkungen der Mobilität, der Stabilität und auch der neuromuskulären Ansteuerung überprüfen.

Gleichzeitig mit der Vermessung der Wirbelsäule erfolgt eine Pedobarographie, wo eine Druckverteilungsmessung der Füße gemacht wird, sowohl statisch als auch dynamisch. Nachdem alle Untersuchungen durchgeführt wurden und die funktionellen und strukturellen Ergebnisse vorliegen, wird gemeinsam mit den Patient*innen ein individuelles Therapieprogramm festgelegt.

Behandlung von Rückenschmerzen

Neben der Diagnostik bieten wir auch alle konservativen und operativen Therapieverfahren für die Behandlung von Rückenschmerzen an.

Dazu gehören:

  • Trainingstherapie (1:1, Huber 360, SkillCourt etc.)
  • CT-gesteuerte Mikrotherapie
  • Chirotherapie / Manuelle Medizin
  • Akupunktur
  • Stoßwellentherapie
  • Faszientherapie
  • Magentfeldterhapie
  • Mikrostromtherapie
  • Thermokoagulation
  • minimalinvasive OP Verfahren

Sie haben Rückenschmerzen?

Vereinbaren Sie einen Termin bei unseren Spezialisten.

Terminanfrage

Haben Sie Fragen zu einem orthopädischen Problem?
Rufen Sie uns an +49 (0)228 90 90 75 0

Unsere Orthopäden helfen Ihnen gern.

Spezialisierungen