Dr. med. Matthias Wolfgarten

Wolfgarten,Matthias_WEB

Gynäkologie und Geburtshilfe – Spezielle gynäkologische Onkologie – Senologie

E-Mail: matthias.wolfgarten@betaklinik.de
Telefon: +49 (0)228 90 90 75 885
Fax: +49 (0)228 90 90 75 811
www.betaklinik.de

Weitere Informationen

  • Gynäkologie und Geburtshilfe, spezielle gynäkologische
    Onkologie, Senologie
  • Zertifizierung zum „Senior-Mammaoperateur“ durch die
    Deutsche Krebsgesellschaft und Deutsche Gesellschaft
    für Senologie
  • Zertifizierung der European Academy of Senology (EAoS)

Curriculum vitae

  • 1994 – 1995 Rettungsdienst Malteser-Hilfsdienst, Bonn
  • 03/95 Prüfung zum Rettungssanitäter
  • 1995 – 1998 Medizinische Fakultät, Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Greifswald
  • 1998 – 2001 Medizinische Fakultät, Universität Ulm
  • 2001 – 2002 Medizinische Fakultät, Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 12/02 Approbation als Arzt
  • 12/02 Promotion mit magna cum laude zum Thema:
    „Klonierung und Sequenzierung des GnRH-Rezeptors in der menschlichen Plazenta des ersten und dritten Trimenons” (Universitätsfrauenklinik Ulm, Abteilung Endokrinologie, Prof. Dr. Dr. med. habil. W. Rossmanith)
  • 01/03 – 06/04 Arzt im Praktikum, Universitätsfrauenklinik Bonn
  • 06/04 – 01/05 Assistenzarzt in Weiterbildung, Universitätsfrauenklinik Bonn
  • 03/05 – 06/06 Assistenzarzt in Weiterbildung, Elisabeth-Krankenhaus Essen
  • 07/06 – 04/08 Assistenzarzt in Weiterbildung, Universitätsfrauenklinik Bonn
  • 2007 Ambulanzarzt Senologische Sprechstunde und Netzwerkkoordinator des Brustzentrums Universitätsklinik Bonn
  • 04/2008 Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • seit 05/2009 Chirurgisch tätiger Arzt im Rahmen des Mammografie Screenings
  • 2010 – 2013 Leiter der Projektgruppe Mammakarzinom am Tumorzentrum Bonn e. V.
  • seit 03/2010 Oberarzt der Universitätsfrauenklinik Bonn
  • seit 03/2010 Leiter der Interdisziplinären Projektgruppe Mammakarzinom (IOP) am Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) Köln Bonn
  • seit 03/2010 Leiter der Abteilung für Senologie am zertifizierten Brustzentrum der Universitätsfrauenklinik Bonn
  • 01.07.2012 Zertifizierung zum „Senior-Mammaoperateur“ durch die Deutsche Krebsgesellschaft und Deutsche Gesellschaft für Senologie
  • 23.05.2013 Anerkennung Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie
  • 31.12.2013 Auflösungsvertrag Universitätsfrauenklinik Bonn
  • 01/2014 Leitender Arzt Gynäkologie und Geburtshilfe Beta Klinik Bonn

Weiterbildung (Auswahl)

  • 2000 Ultraschallseminar und Praktikum für Medizinstudenten, Universität Ulm ( Prof. Dr. med. W. Kratzer)
  • 2003 Einweisungs-, Grund- und Spezialkurs im Strahlenschutz für Mediziner, Haus der Technik, Essen (Prof. Dr. rer. nat. J. Rassow)
  • 03/04 Grund und Aufbaukurs Mammasonografie, DEGUM,
    Universitätsfrauenklinik Köln ( PD Dr. med. M. Warm)
  • 2005 Grund-, Aufbau-, Abschlusskurs Dopplersonografie, DEGUM, Universitätsfrauenklinik Bonn (Prof. Dr. med. U. Gembruch)
  • 10/07 Kurs zur sonographisch gesteuerten Mammotome EX Vakuum-Biospie (Prof. Dr. med. A. Mundinger, Osnabrück)2007 AGO-Zertifikat zur onkologischen Diagnostik und Therapie, Bereich Gynäkologie
  • 2007 & 2009 Laser-Strahlenschutzkurs für Mediziner als Strahlenschutzbeauftragte der Universitätsfrauenklinik Bonn
  • 03/08 DEGUM Stufe I für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 04/09 Multidisziplinärer Kurs zur Teilnahme am Mammografie Screening
  • 09/10 – 12/10 Zertifizierung European Academy of Senologie (EAoS),
    (Dr. med. M. Rezai, Prof. Dr. med. U. Veronesi)
  • 04/11 DEGUM Stufe I Mammasonografie
  • 10/ 13 MIC I Zertifizierung der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie
  • 05/14 DEGUM Stufe II Mammasonografie

Lehre

  • 2003 – 2005 Unterricht im Rahmen der Berufsausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger, Krankenpflegeschule des DRK an der Universitätsklinik Bonn
  • 2003 – 2008 Tutorenseminar Klinischer Untersuchungskurs in Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 2008 – dato Blockseminar Gynäkologie und Geburtshilfe
  • seit 2008 Vorlesung im Rahmen der studentischen Lehre
  • seit 2008 Betreuung von Doktorarbeiten
    Kongresse und Veranstaltungen (Auswahl):
  • 2008 Kongresssekretär “CIO-Forum 2008 – Universitäre Brustzentren- zwischen Regelversorgung und Innovation“
  • 10/2010 Wissenschaftliche Leitung „CIO-Forum 2010 – IOP Mammakarzinom“
  • 12/2010 Advisory Board Osteoonkologie, Amgen
  • 03/2011 Wissenschaftliche Leitung „CIO-Forum 2011 – IOP Mammakarzinom“
  • 04/2012 Wissenschaftliche Leitung „CIO-Forum 2012 – IOP Mammakarzinom“
  • 09/2013 Wissenschaftliche Leitung „CIO-Forum 2013 – IOP Mammakarzinom“
  • seit 02/10 q3m “GO-Gespräche”, zertifizierte, gynäkologisch-onkologische Weiterbildungsveranstaltung

Pharmakologische Studien

Subinvestigator:
  • Primovar: A randomized multicenter phase III study on neoadjuvant chemotherapy with carboplatin and docetaxel in advanced ovarian carcinomas
  • HERA: A randomized, two-arm, open label study of the efficancy, safety and tolerability of Herceptin compared to observation in women who have completed standard adjuvant treatment of Her-2 positive primary breast cancer.
  • TEXT: A randomized multicenter phase III study on Triptorelin (GnRH-Analog)+ Tamoxifen vs. Triptorelin + Exemestan in adjuvant treatment of hormone receptor positive breast cancer.
Principle – Investigator:
  • ALTTO: A randomized multicenter phase III study on Lapatinib vs. Trastuzumab plus Paclitaxel in adjuvant treatment of Her2 positive primary breast cancer
  • Panther: A randomized multicenter phase III study on dose dense Epirubicin and Cyclophosphamid followed by Docetaxel vs 5-Fluorouracil, Epirubicin and Cyclophosphamid followed by Docetaxel
  • GeparQuninto: A phase III trials program exploring the integration of Bevacizumab, Everolimus (RAD001), and Lapatinib into current neoadjuvant chemotherapy regimes for primary breast cance
  • PLAN B: A randomised comparison of adjuvant Docetaxel/Cyclophosphamide
    with sequential adjuvant EC/Docetaxel chemotherapy in patients with
    HER“/neu negative early breast cancer 6x TC vs. 4x EC 4x Doc
  • 01/09 GCP- Kurs (Zentrum für klinische Studien, Universität Köln)

Mitgliedschaften

  • 2005 Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe –DGGG
  • 2008 Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin – DEGUM
  • 2008 Deutsche Gesellschaft für Senologie – DGS
  • 2008 Arbeitsgemeinschaft „Zertifizierter Brustzentren“der Deutschen Gesellschaft für Senologie
  • 2010 Deutsche Krebsgesellschaft e. V. – DKG
  • 2010 Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie – AGO
  • 2010 European Academy of Senology – EAoS
  • 2013 Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie e. V. – AGE
  • 2013 Berufsverband der Frauenärzte e. V.